Archiv des Autors: Fachvereinigung

Die Fachvereinigung Niederländisch wünscht allen
schöne und gemütliche Weihnachtstage!
Ein gutes und gesundes Jahr 2022!

SCHULWETTBEWERB 2022 – “KAMERA AB! – DIE FILMKULTUR BELGIENS IM BLICK”

SCHULWETTBEWERB 2022 – “KAMERA AB! – DIE FILMKULTUR BELGIENS IM BLICK” 

Schulwettbewerb 2022 für die Fächer Französisch und Niederländisch
Belgische Filme sind international Kult. Durch die Linse der Kamera lädt der Wettbewerb zu einer kreativen Entdeckungsreise der Sprachen und vielfältigen Kultur Belgiens ein. Das Belgienzentrum der Universität Paderborn bietet Schüler*innen der Jahrgangsstufen 10 bis 13 in den Fächern Französisch und Niederländisch die Möglichkeit, an einer aufregenden medienpraktischen Erkundung der Filmkultur Belgiens künstlerisch teilzunehmen.
Worum geht es in dem Wettbewerb?
Schüler*innen der entsprechenden Fächer und Jahrgangsstufen drehen in Gruppenarbeit einen
Kurzfilm, der die vorgegebene Szene der belgischen Wettbewerbsfilme weitererzählt (s. Unterrichtsbaustein zum Film). Dieser Kurzfilm verwendet je nach Fach die Sprache Französisch oder Niederländisch und bindet eine Auswahl von landestypischen Belgizismen ein. Außerdem thematisiert der Kurzfilm eine reale belgische Stadt als Herkunftsort einer Figur des Films und ist im Stil des entsprechenden belgischen Regisseurs gefilmt.
Unterrichtsbausteine des BelgienNet für die Fächer Französisch und Niederländisch zum Thema Film liefern Leitfäden, Hilfestellungen und Erläuterungen zum Wettbewerbsinhalt.

BELGIENNET, DIE INTERAKTIVE PLATTFORM DES BELGIENZENTRUMS (BELZ)

BELGIENNET, DIE INTERAKTIVE PLATTFORM DES BELGIENZENTRUMS (BELZ)

Belgien ist anregend anders
Belgien fordert interessierte Bürger*innen, Lehrer*innen und Schüler*innen, Wissenschaftler*innen
der Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften sowie der Fachdidaktik und Vertreter*innen der
Wirtschaft mit seiner Dreisprachigkeit, seiner auf Ausgleich und Kompromiss zielenden
anspruchsvollen konstitutionellen Architektur, seinem kulturellen Reichtum und seiner Rolle als
historisch bedeutsame Drehscheibe europäischer Geschichte und Politik heraus. Eine Beschäftigung
mit diesem Land im Zentrum Europas bedeutet, sich mit dem Zusammenspiel von Regionen und
Gemeinschaften auseinanderzusetzen und die facettenreiche Hauptstadt Belgiens in den Blick zu
nehmen. Vielfalt und Vielsprachigkeit prägen den Alltag der Belgier*innen. Auf der Grundlage der
ihnen eigenen sprichwörtlichen „Kunst, einen Kompromiss zu finden“, begegnen sie den hieraus
resultierenden komplexen Aushandlungsprozessen mit dem Willen, ein produktives Ergebnis zu
erzielen. Aufgrund seiner Vielgestaltigkeit ist Belgien ein Gegenstand mit großem Potential für eine
mehrsprachige, interdisziplinäre und didaktisch ausgerichtete digitale Plattform, dem BelgienNet.