Das Projekt

Projektbeschreibung

Das Projekt M&M hat die Didaktisierung von Unterrichtsmaterialien und die Entwicklung von Fortbildungsmodulen für Niederländischlehrkräfte zur Aufgabe, mit dem Ziel, dass Lehrkräfte des Faches Niederländisch die vorgestellten Methoden auf eigene Inhalte bzw. auf verschiedene Ausgangstexte übertragen können. Hiermit soll ein Methodenpool entstehen, der den Fachkräften in der Lehrmaterialwüste für das Fach Niederländisch eine Oase bietet. Es geht also nicht darum, das Rad neu zu erfinden, sondern bestehende Methoden auf Inhalte des Niederländischunterrichts anzuwenden.
Prinzipiell werden in dem Projekt keine neuen didaktischen Modelle entwickelt, sondern es geht um die Übertragung bestehender Methoden des modernen Fremdsprachenunterrichts auf niederländische und belgische Inhalte. Auch diesbezüglich bemühen wir uns kontinuierlich um einen breit gefächerten Themenkatalog. Materialquelle hierfür war und ist in umfangreichem Maße die Mediothek im Haus der Niederlande in Münster.

Umgang mit der Homepage
Jeder kennt folgende Situation: Man hat tolles Material gefunden, weiß, was man damit erreichen möchte, aber es fehlt einem die zündende Methode der Umsetzung dazu?! Daher ist der Ausgangspunkt für die Suche nach einer passenden Methode der Link über die Medien. Dies bedeutet nicht, dass die dort verlinkte Methode ausschließlich für dieses Material gedacht und geeignet ist, sondern darüber hinaus auf andere Ausgangsmedien übertragbar sein soll. Daher sollte man auch Ideen bei anderen Medien suchen. Zudem bietet diese Seite zwei weitere Suchmöglichkeiten, nämlich über Methoden und Themen.
Es handelt sich bei diesem Methodenpool um ein „Projekt in Bewegung“, das weiterentwickelt, überarbeitet und ergänzt werden soll. Dazu sind alle Nutzer herzlich eingeladen, ihre Ideen dem Projektteam weiterzuleiten.
Die Projektidee der Fachvereinigung Niederländisch wurde ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung der Nederlandse Taalunie.